Bild von Reihe Kunst im CPH: Pupille + GruppeUmbria Bild von Reihe Kunst im CPH: Pupille + GruppeUmbria Veranstaltungsfoto

Reihe Kunst im CPH: Pupille + GruppeUmbria

„Unterwegs“ mit Gertrud Prokop und Martina Roth
Nach der Sonderausstellung der BGBA-Studierenden stellen in der Reihe „Kunst im CPH“ Gertrud Prokop und Martina Roth gemeinsam aus. Gertrud Prokop ist
Mitglied der „GruppeUmbria“, Martina Roth gehört zur „Pupille Künstlervereinigung Hanau e.V.“ Die Ausstellung ist vom 29. April bis zum 31. Mai 2022 im Klaus Remer Foyer zu sehen und immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Vernissage am 29. April um 18 Uhr sind Interessierte herzlich willkommen.

„Kunst live und digital “
Die Ausstellungen der Reihe „Kunst im CPH“ sind in diesem Jahr wieder live zu sehen. Parallel dazu gibt es auf der Website des CPH eine digitale Variante aller
Ausstellungen. Die Vernissagen und Öffnungstermine stehen unter dem Vorbehalt der jeweils aktuellen Coronavirus-Schutzmaßnahmen.

Gertrud Prokop, „GruppeUmbria“
Ihr eigentliches Metier ist die gegenständliche Malerei, doch bei der Ausstellung im CPH zeigt sich Gertrud Prokop von ihrer fotografischen Seite. „Unterwegs – Wenn
Stühle laufen könnten“ hat sie ihre Werkschau überschrieben und folgerichtig tragen sechs der ausgewählten Fotos den Titel „Stuhlgang“. Entstanden sind die
Aufnahmen im Jahr 2000, das gleichzeitig Gertrud Prokops Eintrittsjahr in die „GruppeUmbria“ markiert. Drei weitere Fotos zeigen einen Baum bzw. Detaillaufnahmen desselben. Sie sind mit „Mein Freund der Baum“, „Was guckst du?“ und „Was denkst du?“ betitelt. Genau diesen Baum im Jahr 2015 mit der Kamera festzuhalten, muss Intuition der Künstlerin gewesen sein. Ein Jahr später war der Baum, der eine gefühlte Ewigkeit in ihrem Garten stand, tot.

Martina Roth, „Pupille Künstlervereinigung Hanau e.V.“
Die Bilder, die Martina Roth ab dem 29. April ausstellt, sind überwiegend jüngeren Datums. Gemalt in Acryl z eigen sie Orte, die die Künstlerin als ruhig und friedlich
erlebt hat und deswegen von diesen Orten besonders fasziniert war. „Einige Bilder verdanken ihre Atmosphäre dem Spiel von Licht und Schatten“, erklärt sie. Die neun
Arbeiten stehen unter dem Titel „Unterwegs – Begegnung mit der Natur“. Martina Roth hat sie für die Ausstellung gewählt, weil „diese Bilder veranschaulichen, was
es bedeutet, unterwegs zu sein und seinen Horizont zu erweitern, aber auch inne zu halten und die Schönheiten, die vor uns liegen, zu genießen, Kraft aus ihnen zu
schöpfen.“ Ganz bewusst hat sie sich für großformatige Arbeiten entschieden, die somit auch gut von außen durch die Glasfront des Foyers betrachtet werden können.

Wann?

29. April 2022 bis 31. Mai 2022

Uhrzeit:

Eintritt:

Kostenlos

Beschreibung:

Ausstellung im Klaus Remer Foyer

Weitere Informationen:

Vernissage: 29.04.2022, 18:00 Uhr

Zum Newsletter bitte hier anmelden.

Veranstalter:

Betriebsführungsgesellschaft Hanau mbHSchlossplatz 163450 Hanau

Scroll to Top