Bild von Congress Park Sinfonie Veranstaltungsfoto

Congress Park Sinfonie

Programm
Grieg | Peer Gynt-Suite
Vaughan Williams | „The Lark Ascending“
Debussy | Petite SuiteWeihnachtslieder Christmas CarolsEinführungsvortrag im Paul-HIndemith-Saal um 18.30 Uhr | Abendkasse ab 17.30 Uhr
Weihnachten mit dem Calmus Ensemble
Für das vierte und letzte Konzert der Saison am 12. Dezember konnte das Orchester mit der Verpflichtung des international vielgefragten Calmus Ensembles einen echten Coup landen. „Wir werden damit einen sehr stimmungsvollen Jahresabschluss haben. Das stimmgewaltige Quintett aus Leipzig bringt mit vokaler Perfektion und in fünf Sprachen bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder zu Gehör, a cappella und mit Orchesterbegleitung in exklusiven Arrangements“, kündigt Jens Troester das Debüt der vier Herren und einer Dame in Hanau an. Das Orchester eröffnet diesen besonderen Konzertabend mit Edvard Griegs Peer Gynt-Suite, Vaughan Williams „The Larks Ascending“ und Claude Debussys entzückender „Petite Suite“.
Calmus Ensemble
Anja Pöche (Sopran) | Stefan Kahle (Countertenor)
Tobias Pöche (Tenor) | Ludwig Böhme (Bariton)
Manuel Helmeke (Bass)
Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das
zeichnet das Calmus Ensemble aus und macht das Quintett
zu einer der erfolgreichsten Vokalgruppen Deutschlands.
Mit ihrer Klangkultur und Musizierfreude haben
die fünf Leipziger eine ganze Reihe internationaler Preise
und Wettbewerbe gewonnen. Neben den 50 bis 60
Konzerten, die sie im Jahr in ganz Europa geben, sind sie
bis zu dreimal jährlich gern gesehene Gäste in den USA.
Geprägt von der Tradition der Thomaner ist das Ensemble
natürlich in der Vokalmusik der Renaissance, des Barock
und der Romantik zu Hause. Über die Jahre haben die
fünf Stimmgewaltigen zahlreiche Kompositionsaufträge
vergeben und uraufgeführt; außerdem singen und arrangieren
sie gerne Pop, Folk und Jazz, wovon zahlreiche
Notenveröffentlichungen zeugen.
Partnerschaften mit dem MDR Sinfonieorchester, der
Lautten Compagney Berlin, dem Raschèr Saxophone
Quartet, der Hamburger Ratsmusik, der Bigband des
Hessischen Rundfunks, der Capella de la Torre oder mit
Elke Heidenreich bereichern ihr Repertoire zusätzlich.
Einen Teil seiner Zeit widmet das Ensemble der Nachwuchsförderung:
Unterricht, Workshops und Jurytätigkeiten
in Leipzig, als Artists in Residence beim STIMMEN
Festival Lörrach oder bei der Bachwoche Stuttgart, sehr
oft auch in den USA.

Wann?

12. Dezember 2020

Uhrzeit:

19:30

Eintritt:

Beschreibung:

Abonnements und Einzelkarten ab 15. November 2019 im Vorverkauf

Veranstalter:

Betriebsführungsgesellschaft Hanau mbHSchlossplatz 163450 Hanau

Scroll to Top