Von der Wasserburg zum Stadtschloss

Der Schlossplatz in der Hanauer Altstadt bezeichnet den Platz vor der ehemaligen Burg Hanau und dem späteren Stadtschloss. Die Wasserburg im heutigen Schlossgarten wurde 1234 erstmals urkundlich erwähnt. Die mehrmals veränderte Anlage wurde 1829/30 auf Anordnung von Kurfürst Wilhelm II. von Hessen-Kassel abgebrochen.

Unter Graf Philipp Reinhard von Hanau-Lichtenberg entstand von 1685 bis 1714 in mehreren Bauabschnitten ein neues Stadtschloss als Residenz.
Blick Auf Stadtschloss
Luftbild mit Blick auf das ehemalige Hanauer Stadtschloss

Zur Schlossanlage gehörten ein Regierungsgebäude, ein Kanzleibau und ein Marstall. Der Marstall, Vorgänger der Stadthalle, wurde von 1712 bis 1714 errichtet. An seiner Ostseite kam später ein Kutschenhaus hinzu, aus dem 1763/64 der Friedrichsbau mit Verbindung zum Fürstenbau entstand. Der Fürstenbau erhielt 1714 ein repräsentatives Portal mit einem darüberliegenden Balkon. Der Schlossgarten wurde 1766 als einer der ersten englischen Landschaftsgärten auf dem europäischen Kontinent angelegt. 1890 kaufte die Stadt Hanau das Schloss. Im Fürstenbau befand sich nach 1927 die Dienstwohnung des Hanauer Oberbürgermeisters.
Logos Hanau-fairpflichtet Greenglobe

Rubriken: Kunst und Kultur im CPH: Kontakt:
Kongresse, Messen, Tagungen Veranstaltungen, Termine Congress Park Hanau
Kultur Congress Park Sinfonie Schlossplatz 1
Tagungsräume Kunst im CPH 63450 Hanau
Catering im CPH Telefon: 06181/2775-0
Green Meetings Email: info@cph-hanau.de
Anfahrt & Parken
CPH-Team
Impressionen
360 Grad Bild

Der CPH in 360 Grad

Zum Rundgang

Button Veranstaltungsanfrage

Senden Sie uns Ihre unverbindliche Eventanfrage!

Zum Anfrage-Tool

Raumnamen

Wer steckt hinter unseren Raumnamen?

Zu den Details

Logo EVVC

CPH ist Mitglied beim EVVC

Infos zum EVVC